red and white wooden signage

Der Preis der Impfstrategie?

Studie zur Sicherheit von Covid-19-Impfstoffen hinterfragt die Impfpolitik 

Eine neue Stu­die zur Sicher­heit von Covid-19 Impf­stof­fen, die im Fach­blatt „Vac­ci­nes“ ver­öf­fent­licht wur­de, gibt Uner­war­te­tes preis. Auf der Daten­grund­la­ge einer gro­ßen israe­li­schen Feld­stu­die errech­ne­ten die Autoren basie­rend auf der bei der EMA und im nie­der­län­di­schen Natio­nal­re­gi­ster gemel­de­ten uner­wünsch­ten Arz­nei­mit­tel­wir­kun­gen (ADR = Adver­se Drug Reac­tions) die Anzahl derer, die geimpft wer­den müs­sen, um eine Covid-19 Erkran­kung zu ver­hin­dern (NNTV = num­ber nee­ded to vac­ci­na­te). Die­se Zahl, die NNTV liegt, abhän­gig vom Impf­stoff zwi­schen 200 und 700 Per­so­nen. Um einen Covid-19 Todes­fall zu ver­hin­dern, müss­ten durch­schnitt­lich sogar 16.000 Men­schen geimpft werden. 

Die israe­li­schen Daten sind des­halb inter­es­sant, da sie Vor­rei­ter beim Imp­fen waren und bereits 58,3% der israe­li­schen Bevöl­ke­rung zum zwei­ten Mal geimpft sind.

Ins­ge­samt wur­den pro 100.000 Geimpf­ten 700 uner­wünsch­te sowie 16 schwe­re uner­wünsch­te Arz­nei­mit­tel­wir­kun­gen (ADRs) gemel­det; töd­li­che Neben­wir­kun­gen gab es bei 4,11 Per­so­nen pro 100.000 Geimpfte. 

Den Teufel mit dem Belzebub austreiben

Hier das Fazit der Stu­die der For­sche­rin­nen und For­scher: „Für drei durch die Imp­fung ver­hin­der­te Todes­fäl­le müs­sen wir zwei durch die Imp­fung ver­ur­sach­te Todes­fäl­le in Kauf neh­men.» Die Autoren geben zu den­ken: «Die­ses Feh­len eines kla­ren Nut­zens soll­te die Regie­run­gen dazu ver­an­las­sen, ihre Impf­po­li­tik zu überdenken.“

Auf der Basis die­ses Fazits erscheint der Lob­ge­sang auf die Impf­stra­te­gie als die Ret­tung in der Not wie ein Ver­such, den Teu­fel mit dem Bel­ze­bub aus­zu­trei­ben. Im Grun­de genom­men wider­spre­chen sol­che Daten auch dem ober­sten ärzt­li­chen und the­ra­peu­ti­schen Leit­satz «Pri­mum non noce­re», was soviel bedeu­tet wie «Zuerst nicht schaden». 

Ein Über­den­ken der aktu­el­len Impf­stra­te­gie erscheint in die­sem Sin­ne ange­bracht, auch wenn die­se Berech­nun­gen vor allem eine ori­en­tie­ren­de Aus­sa­ge erlau­ben, bzw. die Daten opti­ma­ler erho­be­nen wer­den könnten. 

Quel­le:
Vac­ci­nes 2021, 9(7), 705

Sta­ti­sta: Bevöl­ke­rungs­an­teil mit Covid-19-Imp­fung weltweit