Schon gewusst? Mitgefühl stärkt das Immunsystem

Mit­ge­fühl wirkt sich posi­tiv auf das Immun­sy­stem aus. For­scher haben z.B. fest­ge­stellt, dass wer häu­fig im Aus­tausch mit ande­ren ist und sozia­le Kon­tak­te pflegt, deut­lich sel­te­ner an Erkäl­tun­gen lei­det*, obwohl die Ansteckungs­ge­fahr durch mehr Kon­takt natur­ge­mäß höher ist. 

Durch Mit­ge­fühl wer­den kör­per­ei­ge­ne Boten­stof­fe wie die Inter­leu­ki­ne (die feind­li­che Erre­ger in Schach hal­ten hel­fen) ver­mehrt aus­ge­schüt­tet. Dar­über hin­aus rich­ten sich Abwehr­me­cha­nis­men weni­ger aggres­siv gegen den eige­nen Orga­nis­mus. Das führt dazu, dass Ent­zün­dungs­re­ak­tio­nen ver­min­dert wer­den und auch Auto­im­mun­erkran­kun­gen bei mit­füh­len­den Men­schen sel­te­ner sind.

Also Empa­thie zu zei­gen lohnt sich!

*Cohen S, Doyle WJ, Sko­ner DP, Rabin BS, Gwalt­ney JM Jr: Social ties and sus­cep­ti­bi­li­ty to the com­mon cold. JAMA 1997;277:1940