Schlagworte Medizin



Viele neue Medikamente sind Flops - Yamedo BLOG Es ist kaum zu fassen, aber die evidenzbasierte Medizin und ihr pharmazeutischer Wurmfortsatz scheinen zwar besonders effizient bei der Verdammung von alternativen Behandlungsmethoden zu sein,...


Aus der „Nationalen Verzehrsstudie II“, einer in den Jahren 2005 bis 2008 durchgeführten repräsentativen epidemiologischen Studie des Max-Rubner-Instituts in Karlsruhe geht hervor, dass „insgesamt 82% der Männer und 91% der Frauen die empfohlene tägliche Zufuhr (damals 5µg pro Tag) von Vitamin D nicht erreichen. Die Anteile sind am Höchsten bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen (>86% bei den Männern, >96% bei den Frauen) und den Senioren (94% bei den Männern, 97% bei den Frauen).“

Vitamin D – Mangel oder nicht?