Schlagworte Studie



Aus der „Nationalen Verzehrsstudie II“, einer in den Jahren 2005 bis 2008 durchgeführten repräsentativen epidemiologischen Studie des Max-Rubner-Instituts in Karlsruhe geht hervor, dass „insgesamt 82% der Männer und 91% der Frauen die empfohlene tägliche Zufuhr (damals 5µg pro Tag) von Vitamin D nicht erreichen. Die Anteile sind am Höchsten bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen (>86% bei den Männern, >96% bei den Frauen) und den Senioren (94% bei den Männern, 97% bei den Frauen).“

Vitamin D – Mangel oder nicht?