Darmsanierung Tübingen

Darmsanierung


Der Mensch ist, was er isst.
Paracelsus

Der menschliche Darm besitzt bei einer Länge von ca. 7 Metern eine Gesamtoberfläche von bis zu 400 m². Im Vergleich zur Körperoberfläche von ungefähr 2 m² zeigt sich deutlich, dass der Darm die größte Kontaktfläche zur Außenwelt darstellt .

Der menschliche Darm wird von schätzungsweise zehnmal so vielen Darmbakterien besiedelt als der Mensch selbst Körperzellen besitzt. Bei zahlreichen chronischen Erkrankungen befindet sich die Ursache in einer Störung dieses Ökosystems.

Durch die Bestimmung von Stuhlparametern und der Zusammensetzung der Darmflora lassen sich Aussagen über die Funktionsfähigkeit der Darmwand und des darmassoziierten Immunsystems treffen. Das aus dem Gleichgewicht geratene Ökosystem Darm kann durch die gezielte Gabe von Schleimhauttherapeutika und die  Einnahme von Probiotika wieder in sein Gleichgewicht gebracht werden.

Der “löchrige Darm” (leaky gut) macht es möglich, dass Fremdstoffen dem körpereigenen Immunsystem präsentiert werden, was dann zu einer überschießenden Immunantwort führen kann. Oft findet sich hier die Ursache der stetig zunehmenden Autoimmunerkrankungen. Bleibt eine solche Störung länger im Darm bestehen, so können sich Nahrungsmittelunverträglichkeiten entwickeln. Die dann bei entsprechender Aufnahme dieser Nahrungsmittel Immunreaktionen auslösen können.

Falls Sie mehr Informationen zu diesem Thema wünschen oder Fragen dazu haben, nutzen Sie unser kostenloses und unverbindliches Kennenlerngespräch.